Estricharten

Eine kurze Übersicht über die am häufigsten verlegten Estriche. Maßgebend für die Ausführung sind die Vorgaben des planenden Architekten. Wärmetechnische und Schalltechnische Berechnungen sowie zu erwartende Verkehrslasten und die Wahl des Oberbelages sind die Hauptkriterien bei Festlegung der Fußbodenkonstruktion.


Estrich auf Dämmschicht (schwimmender Estrich)

Estrich auf Dämmschicht (schwimmender Estrich)

Dämmschichten und Estrichstärken richten sich nach den zu erwartenden Belastungen sowie den gültigen Wärme- und Schallschutzverordnungen. Durch Randdämmstreifen ist eine Trennung zu allen aufgehenden Bauteilen zu gewähren.


Estrich auf Trennlage

Estrich auf Trennlage

Estriche auf Trennlagen werden zumeist in Kellerräumen, Garagen und Werkstätten verlegt. Für Wohn- und Aufenthaltsräumen ist diese Konstruktion durch die fehlende Dämmschicht nicht geeignet.


Verbundestrich

Verbundestrich

Verbundestrich werden bei hoch beanspruchten Fußbodenflächen verlegt z.b. Werkhallen mit Staplerverkehr, Produktionshallen, Tiefgaragen etc.. Durch spezielle Untergrundvorbereitungen und Haftbrücken wird ein direkter Verbund mit dem Untergrund hergestellt.